. .





Veranstaltungen


Sa 21.04.2018
20.00 Uhr

Menschen & Irrtümer

Tango, Klezmer, Swing, Musette und Erzähltes von Sprung- und Sterbebett...
mit Sylvia Oelkrug (Vl, St) und Cordula Sauter (acc), Freiburg



Mit ausgetüftelten Arrangements lassen die beiden Künstlerinnen ihre Instrumente zu einem individuellen, farbenreichen Sound verschmelzen. Gekonnt bewegen sie sich zwischen den unterschiedlichen Stilen Tango, Klezmer, Swing, Musette, Bossa Nova und Csardas. Ihre Musik verquicken sie mit schauspielerischem Talent mit Gedichten ("Ein-Mensch-Gedichte" von Roth) Geschichten, Anekdoten und frei Erzähltem, mal heiter, mal augenzwinkernd-satirisch, mal ganz persönlich. Ein Herzstück bildet die musikalisch-literarische Verflechtung eines Klezmer-Hochzeittanzes mit Hebels "Unverhofftes Wiedersehen".

Sylvia Oelkrug, Violinstudium an der Hochschule für Musik in  Freiburg, Jazz u.a. in Lausanne, gastiert auf Festivals und spielt in verschiedenen Ensembles. Cordula Sauter spielt Konzertakkordeon und macht Schauspiel.


Freuen Sie sich auf einen Abend voller Lebensfreude und Hochgenuss!


Eintritt VVK.: 12,-/10,- €, AK.: 14,- €
Sa 21.04.2018
15.30 Uhr - 17.00 Uhr

Riesengeschichten

Themenlesung mit Überraschungen




durch die Vorleser des Lesezeichen e.V.

freier Eintritt
Sa 06.10.2018
20.00 Uhr

"Der Dieb & das Saxophon - Teil 2"

ein literarisch-musikalischer Krimiabend
mit Ruth Sabadino, Boogaloo und Jo Jung, Stuttgart



Foto: Barbara Sommer

Auf eigenwilligen Wegen streifen der Schauspieler Jo Jung und die Saxophonistin Ruth Sabadino durch eine welt der Ganoven und des Krimikults. Den Soundtrack dazu liefert ihre Band Boogaloo, die sich zurecht bei vielen Film- und Krimifestivals qeuer durch die Republik den Titel "Deutschlands kriminellste Jazzband" eingeheimst hat.

Die Fälle reichen vom schussligen Kleinganoven Eddie über den Mord im Schrebergarten, und aus den rauchigen Tiefen eines Jazzclubs klingt dertödliche Ruf eines Saxophons... Und plötzlich fällt ein Schuss! Und dann legen sie richtig los, die 4 Musiker in dunkler Mafiosi-Montur. Mit echter Hammond, Kontrabass, Revolvergitarre und federnden Beats.

Jo Jung, "der Detektiv": meisterhafter Geschichtenerzähler und Stimme des SWR, Arte u.v.m. "Schwobasaga", SWR1 "Crime Time", Filme mit Marianne Sägebrecht
Ruth Sabadino, "das Saxophon": spielte bei Rockdoktor Georg Ringsgwandl, der RTL Late Night Show, Hair u.v.m.
Boogaloo, "Deutschlands kriminellste Jazzband" : vier stadtbekannte Profis, die u.a. bei Freundeskreis und Badesalz auf der Gehaltsliste standen und internationale Preise abgeräumt haben.

Ein schaurig-schönes Vergnügen und ein heißer Abend mit eiskalten Krimis"

Eintritt VVK: 14,-/12,- Euro, AK: 16 Euro

Mi 17.10.2018
20.00 Uhr

Andreas Altmann
"In Mexiko - Reise durch ein hitziges Land"

Autornelesung

         
                                                                                    Bild: Nathalie Bauer     
 
Mexiko - das glühende Land, dieser riesige Staat, der zuletzt durch den Szreit um Trumps Mauer Schlagzeilen machte, wird von Andreas Altmann in seinem neuen Buch mit klarem Blick beschrieben. Altmann hat slbst eine Zeit land in Mexiko gelebt, für sein Buch kehrte er zurück. Er reist für seine Reportage kreuz und quer durch die mexikanischen Bundesstaaten und erzählt von besonderen Orten und Menschen. Er sammelt Geschichten, die Hirn und Herz erfreuen, sie beglücken, sie trairig machen.Ein Land voller Widersorüche, vollr Freide und Schrecken..

Andreas Altmann z#hlt zu den bekanntesten deutschen Reiseautoren und wurde u.a. mit dem Egon-Erwin-Kisch
-Preis, dem Seume-Literaturpreis und dem Reisebuch-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen von ihm "Frauen.Geschichten", die Bestseller "Verdammtes Land. Eine Reise durch Palästina", "Gebrauchsanweisung für die Welt" und "Gebrauchsanweisung für das Leben".
 
Kartenredervierung Tel.: 07551 99-1570,  Eintritt VVK: 9,-/8,- Euro, AK: 10,-Euro

Sa 20.10.2018
20.00

„Hermann Hesse tanzt aus der Reihe“

- Gedichte und Musik
mit Klaus Brückner (Spr) und Sunyata Kobayash (Git)



Wer einen eher allseits bekannten Hesse erwartet, wird überrascht sein. Der philosophierende und introvertierte Dichter zeigt sich aus einer anderen Sicht. Frech, selbstironisch und vor allem ehrlich beschreibt er sich in Lebenssituationen, die uns den Menschen nahe bringen. Hesse zeigt sich als phantasievoller Liebhaber, aber auch als trinkfreudiger und ausgelassen Feierender. Die Gefichte zeigen ihre Stärke gerade in der Beschreibung menschlicher Schwächen.
 
Klaus Brückner, Schauspieler, hat sich lange schon mit Hesse beschäftigt und diese besonderen Gedichte ausgewählt.  Der Gitarrist und Komponist Sunyata Kobayashi, alias Mister Suny, unterstreicht mit spielerischen eigenen Kompositionen den leichten Charakter des Abends. Eher unbekannt: die Japaner sind große Hesse-Fans.

Entdecken Sie den menschen Hesse neu in einem amüsanten Abend!
 
Eintritt: VVK: 12,-/10,- € AK: 14 €