. .





Veranstaltungen


Sa 09.03.2019
20.00

"Nichts soll meine Schritte fesseln"

Literatur und Musik von Frauen
mit Saxophonquartett Gleis 4, Tübingen, und Lisa Kraus (Spr.), Ludwigsburg



Foto: Silke Panknin

Witzige, heitere und nachdenkliche Texte von Dichterinnen, beginnend im vierzehnten Jahrhundert bis in die Neuzeit. Vertreterinnen sind Christine de Pizan, Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, Sophie Mereau, Bettina von Arnim, Karoline Günderode u.v.m. Mit sehr unterschiedlichen Kompositionen und Arrangements von Frauen, wie z.B. Hildegard von Bingen, Meredith Monk, Jessica Lurie, Fanny Hensel u.a. bieten vier Saxophonistinnen den Texten Paroli. Die Musik geht dabei in Resonanz zum gesprochenen Wort, mal andächtig, mal beschwingt-frech.

Gleis 4, das sind Dorothea Tübinger, Sopran-/Altsaxophon, Iris Gojowczyk, Altsaxophon, Andrea Riedel, Tenosaxophon, und Christina Schoch, Baritonsaxophon
Lisa Kraus ist Schauspielerin, Theaterpädagogin und Regisseurin

Ein Abend voller Frauenpower - nicht nur für Frauen!
 
Eintritt: VVK: 14,-/12,- €, AK: 16,- €

Sa 16.03.2019
15.00 Uhr

Prinzessin Anna oder wie man einen Helden findet

Bilderbuchkino mit anschließendem Basteln
für Kinder ab 4 Jahren




Anmeldung Tel.: 07551/99 1570
Unkostenbeitrag: 1 Euro

Sa 23.03.2019
20.00

"Alles im Griff - die nächste Sprosse auf der Karriereleiter"

Matthias Zimmermann präsentiert Martin Suter

  
                                                                                 © Manuela Klaas                                                      © Manuela Klaas
 
Martin Suter kennt sich aus in der Welt des Upper Management mit all ihren Minenfeldern. Der gebürtige Zürcher und Bestsellerautor arbeitete bis 1991 als Creative Director und weiß daher, wovon er schreibt.... Auf dem Weg nach oben gilt es, argwöhnische Konkurrenten im Blick zu halten und die komplizierten Spielregeln zu kennen, um nicht auf dem glatten internationalen Börsenparkett auszurutschen. Beim Basteln an der eigenen Karriere darf der Manager keine Pause kennen, denn es gibt genügend, die eifrig am Stuhl sägen.

Matthias Zimmermann präsentiert Teil 2 seines Business-Ratgebers mit Texten von Martin Suter, ein Programm, mit dem er bei der letztjährigen Langen Nacht der Bücher rund 200 Leute begeistert hat. Für alle, die Matthias Zimmermann verpasst oder nochmals erleben wollen.

Ein guter Eintrag in Ihren personal planner, denn Schadenfreude ist garantiert! Und Lachsalven ebenso!
 
Eintritt VVK: 8,-/7 €, AK: 9,- €  
Sa 30.03.2019
15.30 Uhr

Fahrradgeschichten

"Themenlesung mit Überraschungen für Kinder"


durch die Vorleser des Lesezeichen e.V.

freier Eintritt
Sa 06.04.2019
20.00 Uhr

"Männer und Frauen und andere Katastrophen"

mit dem KIECK-Theater Weimar


© Kieck-Theater Weimar

"Frauen sind doch Haie. Gibt man ihnen den kleinen Finger, ist der Arm ab", meint ER. SIE hat am gewöhnlichen Mann mehr auszusetzen als an der Deutschen Bahn. Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen. Dass sie es dennoch immer wieder versuchen, gibt dem Leben die Würze. Mit Texten verschiedener DichterInnen begibt sich die Schauspielerin Cornelia Thiele auf spielerische Streifzüge, wo sie Lottchen und ihre Liebhaber belauscht, Vergleiche von Männern anstellt, Frösche küsst, dem schönen Mister Tod "Halllo" sagt und dabei mancher Katastrophe nur knapp entgeht.
Thomas Kieck kommt, wie so mancher Mann, zwar kaum zu Wort, ist jedoch als Begleiter an der Gitarre unentbehrlich. Und im Zusammenspiel sieht man es wieder: Wie schön harmonisch können sich doch Männer und Frauen ergänzen - manchmal auch ohne Katastrophen.

Cornelia und Thomas Kieck präsentieren seit 1991 literarisch-musikalische Programme, in denen sich Schauspiel, Pantomime und Musik witzig, dramatisch und nachdenklich verbinden.


Ein Abend, der ein vielstimmiges Bild der großen und kleinen Gefühle formt!

Eintritt VVK: 10,-/9,- Euro, AK: 12 Euro

Sa 13.04.2019
15.00 Uhr

Helma legt los

Bilderbuchkino mit anschließendem Basteln für Kinder ab 4 Jahren



Anmeldung Tel.: 07551/99 1570
Unkostenbeitrag/Kind: 1 Euro

Mo 20.05.2019
15.30 Uhr

Ulla Lachauer: "Von Bienen und Menschen"

Eine Reise durch Europa

          
Foto: Eva Häberle

                           
Bienen sind ganz besondere Wesen. Wie sie leben, wie wir mit ihnen umgehen - das ist ein Seismograph für den Zuistand unserer Welt. Ulla Lachauer, für ihre Reportagen vor allem über Osteuropa vielgerühmt und preisgekrönt, hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Regionen Europas bereist und mit den Imkern gesprochen. Der Bogen ihrer Erkundigungen ist weit gespannt: von der Ostseeinsel Gotland über die Lüneburger Heide bis in den Schwarzwald, von den französischen Pyrenäen über Kärnten bis an die slowensiche Adriaküste, vom böhmischen Isergebirge bis in die russische Exklave Kaliningrad. Und ihr Buch enthält 14 Porträts passionierter Imker.

Ulla Lachauer, geboren 1951 in Ahlen/Westfalen, lebt in Lüneburg. Sie arbeitet als freie Journalistin und Dokumentarfilmerin. Zuletzt erschienen "Der Akazienjäüger" und "Die blinde Gärtnerin". Ein weiterer Lesungsgast ist die Imkerin Barbara Dorn. Moderiert wird die Lesung von Barbara Schlegel, SWR Studio Tübingen.

Mit freundlicher Unterstützung des „Grenzgänger“-Programms der Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit dem Literarischen Colloquium Berlin e.V.

Eintritt 18 Euro (inkl. Begrüßungsgetränk, Honigverkostung und VVK-Gebühr), Vorverkaufstart: Samstag, 6. April, 9 Uhr: www.wortmenue.ueberlingen.de
 
Sa 21.09.2019
20.00 Uhr

"Das Hühnerauge bleibt empfänglich"

Literarisches Kabarett mit Ernst Jani, Laufen



Die Untiefen des Zwischenmenschlichen lassen sich oft nur aushalten, indem man ständig "trotzdem lacht": Die Tücken des Lebens, mit uns selbst und den lieben Nebenmenschen sorgen unablässig für Stoff. Gottseidank wurde dieser zuverlässig und zu allen Zeiten auch von Autoren mit der Treffsicherheit der Satiriker und der Leichtigkeit der Komödianten auf Humor- und Hintersinntauglichkeit abgeklopft.

Seit 1981 packt Ernst Jani entsprechendes "Material" in seine literarisch-kabarettistischen Programme. Auf ein neues Gebinde plus einer Handvoll best-of-Schmankerl voller Zumutungen, irrwitziger Poetereien und aus der Fassung geratener Szenarien kann man sich erneut mit ihm einlassen. Zu Wort kommen neben Jungegebliebenen wie Kurz Tucholsky, Wilhelm Busch und Joachim Ringelnatz auch "versteckte" Größen und "Unerhörte" Zeitgenossen

Freuen Sie sich auf einen Abend, bei dem kein Auge trocken bleiben wird!

Eintritt VVK: 10,-/9,- Euro, AK: 12,- Euro

 

Fr 25.10.2019
20.00 Uhr

"Bücherwahn und Leselust"

Ein humoriger Streifzug durch die Welt im Kopf mit „Bitter Green“ und Rudolf Guckelsberger



Geschichten und Gedichte von der Lust und dem Leid des Lesens (und allem, was damit zusammenhängt) präsentiert Ihnen Rudolf Guckelsberger in dieser munteren Collage. Schriftsteller und Leser kommen zu Wort, Schwämer und Verächter. Mal ernst, mal heiter, mal vergnügt, mal bissig.

Freuen Sie sich Texte von Gerhard Polt, Joachim Ringelnatz, Robert Gernhardt und weiteren Autoren, umrahmt von Musik gewordenen Geschichten berühmter Singer-Songwriter wie z.B. James Taylor, Billy Joel, John Denver oder Gordon Lightfood.

BitterGreen - das sin Barbara Gräsle (akustische Gitarre, Gesang) und Stephan Kalinke (akustischer Bass, Gesang). Das musikalische Rückgrat von BitterGreen ist die studierte und preisgekrönte Gitarristin Barbara Gräsle. Ihr facettenreiches Spiel bildet das musikalische Fundament für den wandlungsfähigen und stimmgewaltigen Sänger und Bassisten Stephan Kalinke.

Mehr als 20 Hörbücher haben den Schauspieler Stephan Guckelsberger, Sprecher und Moderator beim swr, auch jenseits der Bühne bekannt gemacht,

Eintritt VVK: 12,-/10,- Euro, AK: 14,- Euro